Gemeindegruß - Ausgabe 239

Gedanken zum Erntedankfest

Liebe Leserinnen und Leser,

am 7. Oktober feiern wir in der St. Laurentius-Kirche das Erntedankfest. Dazu ist die Kirche mit ganz vielen Erntegaben und mit der Erntekrone wunderbar geschmückt. Wir danken Gott für die Gaben der Ernte und der Natur – und zugleich für viele andere Dinge, die Gott uns schenkt und die wir uns nicht selbst geben können: für Gesundheit, für unsere Kinder, für das große und kleine Glück, für gute Freundinnen und Freunde und für Vieles mehr.

Und weil der Erntedankgottesdienst zugleich ein Familiengottesdienst ist, bitten wir alle Kinder und Jugendlichen um ihre Mitwirkung

Pfarrfamilie Henzler

„Ihrer Hühner waren drei und ein stolzer Hahn dabei“ – so könnte Wilhelm Busch nicht nur über die gute Witwe Bolte schreiben, sondern auch über Ihre neue Pfarrfamilie. Denn unsere Hühner haben schon gleich zu Beginn für Gesprächsstoff gesorgt. Ob die wohl im Gründlacher Pfarr- und Gemeindegarten wohnen dürfen? Sie dürfen – und Pfarrer, Pfarrerin und Pfarrerskinder sind ebenso willkommen.

Pfarrhausrenovierung - aktueller Stand

Erhebliche Probleme bei der Statik und so gut wie keine Wärmedämmung - die Erkenntnisse aus den beiden wichtigsten Gutachten waren für alle am Sanierungsprozess Pfarrhaus beteiligten Akteure nicht gerade überraschend...

Neues Internetdesign

Nach Monaten der Vorarbeit (wir berichteten im letzten Gemeindegruß) ist unser neuer Internet-Auftritt nun für alle sichtbar geworden.

Christiane Rentzsch: 10 Jahre Einsatz für die Musik

„Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“
Victor Hugo

Am 23. Oktober begehen wir ein Jubiläum in unserer Kirchengemeinde: Zehn Jahre übt Frau Christiane Rentzsch das Amt der Chorleiterin kompetent und engagiert im ökumenischen Kirchenchor aus.

Bilanz im Kirchenvorstand

Nach der Wahl des neuen Kirchenvorstands endet im November 2012 die sechsjährige Amtszeit des amtierenden Gremiums. Wir möchten daher eine Bilanz der Kirchenvorstandsarbeit ziehen. Vier Schwerpunkte wollen wir dabei betrachten.

Entlastung pflegender Angehöriger

Jeder, der Angehörige pflegt, weiß, wie schwierig es zumeist ist, eigene Besorgungen durchzuführen oder Termine wie Arztbesuche, Frisör, Sport oder auch nur zum Einkaufen wahrzunehmen.
Genau in dieser Situation stehen Ihnen unsere ehrenamtlichen Helferinnen zur Seite.